Aktuelle Informationen zu unserer Ordination

Wir freuen uns sehr Frau Dr. Ngoc-Chi Tu als neue Untersucherin in unserer Praxis begrüßen zu dürfen!! Frau Dr. Tu ist eine anerkannte Expertin auf dem Gebiet der fetomaternalen Medizin, war bereits 2 Jahre als research fellow bei Prof. Nicolaides in London und hat den Großteil Ihrer Ausbildung bei Prof. Gembruch am Uniklinikum Bonn absolviert. Sie ist nach OEGUM Stufe 2, sowie FMF London zertifiziert. Frau Dr. Tu wird uns  noch bis Ende November  unterstützen. 
________________________________________________

**NEU in unserer Ordination in Wien**

Ab sofort bekommen Sie auf Wunsch einen Link als SMS unter dem Sie auf Ihre Fotos und kleinen Videoclips direkt am Handy oder Computer zugreifen können. Dies geschieht bereits während der Untersuchung, sodass der Partner die Bilder quasi Live auf sein Handy bekommen kann, wenn Sie das wünschen!!
______________________________________________
Liebe Patientinnen,
Wir sind für Sie da und führen sowohl in der Hauptordination in Wien, als auch im KH Korneuburg einen leicht angepaßten, aber grundsätzlich normalen Betrieb durch. Wir stützen uns dabei auf die Vorgaben des Gesundheitsministeriums, der Ärztekammer und der ÖGUM.
Bitte beachten Sie daher, dass für alle Untersuchungen bis auf Weiteres einige besondere Massnahmen getroffen werden müssen:
  • BEGLEITPERSONEN SIND LEIDER WEITERHIN AUSNAHMSLOS NICHT ZUGELASSEN. AB SOFORT NEU BEKOMMEN SIE JEDOCH IN UNSERER WIENER ORDINATION AUF WUNSCH EINEN LINK PER SMS MIT BILDERN UND VIDEOS, IN KORNEUBURG WEITERHIN EINE CD, DIE SIE IM COMPUTER ABSPIELEN KÖNNEN
  • SOLLTEN SIE  KRANK SEIN ODER KONTAKT MIT EINEM COVID19 VERDACHTSFALL GEHABT HABEN, IST DAS BETRETEN DER ORDINATION SELBSTVERSTÄNDLICH NICHT GESTATTET.
  • BITTE KOMMEN SIE PÜNKTLICH MINDESTENS 5 MINUTEN VOR DEM VEREINBARTEN TERMIN. UNSERE UNTERSUCHUNGEN SIND DERZEIT SO GEBLOCKT, DASS ES ZU MÖGLICHST WENIG KONTAKTEN UNTER DEN PATIENTINNEN KOMMT.
  • WEIL WIR DIE KONTAKTE VON PERSONEN IM WARTERAUM MINIMIEREN UND WARTEZEITEN VERMEIDEN WOLLEN, KÖNNEN WIR IHRE UNTERSUCHUNG NICHT DURCHFÜHREN, WENN SIE DEUTLICH VERSPÄTET ZU IHREM TERMIN KOMMEN.
  • UNSER TEAM TRÄGT DERZEIT ATEMMASKEN. WENN SIE SELBST EINE MASKE BESITZEN, NEHMEN SIE DIESE BITTE MIT UND SETZEN SIE SIE BEIM BETRETEN DES HAUSES AUF.
  • BITTE WASCHEN UND/ODER DESINFIZIEREN SIE IHRE HÄNDE, WENN SIE DIE ORDINATION BETRETEN.
  • ZAHLUNG BITTE MIT KARTE UND NICHT MIT BARGELD.
Erst am 5. Juni 2020 hat die Wiener Ärztekammer folgende Empfehlung herausgegeben:
„Wir weisen darauf hin, dass nach wie vor auf Grund der Corona-Vorsichtsmaßnahmen die Begleitung von erwachsenen Patientinnen in Arztpraxen nur in Ausnahmefällen vorgesehen ist – etwa bei körperlicher Beeinträchtigung von Patientinnen, wie einer Seh- oder Hörbeeinträchtigung. Begleitpersonen sollten je nach räumlichen Gegebenheiten im Wartebereich der Ordination oder vor derselben warten. Sollte sich bei der Patientin ein belastender Befund ergeben, so kann auf Wunsch der Patientin die Begleitperson nach Aufruf durch das Ordinationspersonal zu einer Besprechung hinzugezogen werden. Durch dieses Vorgehen soll das Risiko einer möglichen Übertragung von COVID-19 sowohl im Wartebereich, als auch bei der Untersuchung reduziert werden.“
Natürlich sind die Infektionszahlen für Sars-Cov- 2 in Österreich in den letzten Wochen erfreulicherweise stark gesunken und viele Bereiche des öffentlichen Lebens wieder geöffnet worden. Trotzdem oder gerade deshalb  müssen aber auch wir uns damit abfinden, dass im Gesundheitsbereich sehr viel strengere Vorschriften gelten. Wir werden hier an dieser Stelle der Homepage unverzüglich veröffentlichen, sobald wir die “Begleitpersonen Regel” lockern können